Menü
Aquarium Channel
Ihr Aquarium Ratgeber
Aquarium Channel
Der ultimative Fischratgeber
Aquarium Channel
Fachkundige Information rund um Ihr Aquarium
Voriger
Nächster

Ratgeber Aquarium: Wasserwerte messen

Richtiges Analysieren und auswerten

Wenn Sie in Ihrem Aquarium die Wasserwerte messen, sollten Sie vorher die Gebrauchsanleitung sorgfältig lesen oder sie bei Ihrem Zoofachhändler ausreichend informieren. Vorheriges Informieren vermeidet folgenschwere Messfehler, die die Gesundheit Ihrer Fischebeeinträchtigen können.

Für die Messung der Wasserwerte nehmen Sie am besten handelsübliche Tropf– und Stäbchentests. Stäbchentests sind sehr einfach in der Handhabung. Zur Bestimmung des Wasserwertes halten Sie einfach den Teststreifen für kurze Zeit ins Wasser und können bereits kurz darauf den benötigten Wert ablesen.

Aquarium Wasserwerte: Tropftests

Für Tropftests träufeln Sie die vorgeschriebene Anzahl der Messreagenzie in einen kleinen Behälter mit etwa 5 bis 40 ml Ihres Aquarienwassers. Die jeweilige Verfärbung des Wassers lässt Sie dann auf den Gehalt eines bestimmten Stoffes im Aquarienwasser schließen. Beachten Sie bitte, dass bei unzureichend umgewälzten Aquarien die zu analysierende Wassermenge keineswegs repräsentativ für das gesamte Aquarium sein muss.

Wasserwerte im Labor

Messungen mit Stäbchen– und Tropftests sind natürlich keineswegs so exakt wie eine professionelle Laboruntersuchung. Trotzdem sollten Sie im Normalfall für eine einfache Analyse ausreichen. Ausgewählte Zoofachhändler bieten auch gründliche Wasseranalysen in Ihren Geschäften an. Für eine wirklich detaillierte Analyse müssen Sie die Proben ins Labor schicken – dies sollte für den einfachen Hobbyaquarianer jedoch nicht notwendig sein.

Für diejenigen, die in Ihrem Aquarium die Wasserwerte professionell selber analysieren wollen, gibt es mittlerweile auch schon technische Geräte, die das Aquarienwasser analysieren. Im Normalfall zahlt sich für den einfachen Hausgebrauch die Anschaffung solcher Gerätschaften jedoch nicht aus.