Menü
Aquarium Channel
Ihr Aquarium Ratgeber
Aquarium Channel
Der ultimative Fischratgeber
Aquarium Channel
Fachkundige Information rund um Ihr Aquarium
Voriger
Nächster

Wassertemperatur im Aquarium halten

Wärmekonservierung und Wärmeschutz

Eine konstante Wassertemperatur im Aquarium und damit verbundene Energiekosten ist für viele Aquarianer ein großes Thema. Große Aussenglasscheiben, zu kühle Räume und anspruchsvolle Lebensbedingungen für Fische treiben die Strom– bzw. Heizkosten eines Aquariums schnell in die Höhe. Doch nicht nur hohe Stromkosten machen eine vernünftige Wärmekonservierung notwendig. Auch bei einem Ausfall der Aquarium Heizung ist es unumgänglich, einen funktionierenden Wärmeschutz zu haben, der das Aquarium möglichst lange vor dem für Ihre Fische lebensgefährlichen Auskühlen schützt. Umso wichtiger ist es daher, diese Fragen bereits bei der Standortsuche und der genauen Ausstattung Ihres Aquariums zu berücksichtigen.

Tipps für eine konstante Wassertemperatur im Aquarium

Folgende Tipps sollten Sie beachten, um perfekte Bedingungen für eine optimale Wärmekonservierung in Ihrem Aquarium zu schaffen:

  • Wählen Sie möglichst einen beheizten Wohnraum als Standort für Ihr Aquarium. Eine höhere Raumtemperatur verlangsamt das Abkühlen des Aquariumwassers und spart somit Energie.
  • Optimalen Wärmeschutz erreichen Sie mit einem Standort in einem Wandeck oder idealerweise sogar von 3 Wänden umgeben. Kleiden Sie die Zwischenräume zwischen Glas und Wand mit Styropor oder Polysterol aus und schaffen Sie damit eine optimale Wärmekonservierung.
  • Stellen Sie Ihr Aquarium auf eine Polysterol Platte. Dies dient nicht nur als Wärmeschutz sonder schützt auch das Glas vor Bruchstellen.

Bei einer guten Wärmeisolierung sparen Sie nicht nur Energie– und Heizkosten. Sie können auch sicher sein, dass selbst bei einem Strom– oder Heizungsausfall die Wassertemperatur im Aquarium noch einige Zeit konstant bleibt.