Menü
Aquarium Channel
Ihr Aquarium Ratgeber
Aquarium Channel
Der ultimative Fischratgeber
Aquarium Channel
Fachkundige Information rund um Ihr Aquarium

Filter im Aquarium einlaufen

Grundregeln für die Inbetriebnahme

Wenn Sie einen Filter im Aquarium neu in Betrieb nehmen, sollten Sie ihn mehrere Wochen einlaufen lassen. In dieser Zeit wird der Filter mit ausreichend Bakterien besiedelt, die dann die Schadstoffe im Aquarium abbauen. Erst nach dieser Zeit ist der Filter bei voller Leistung einsatzfähig.

Während Sie den Filter einlaufen lassen, sollten Sie nach Möglichkeit noch keine Fische einsetzen. Während der Einlaufzeit des Filters kommt es oft zu einer Vermehrung von Schadstoffen wie Nitrit und Amoniak, die Ihren Fischen schaden oder sie sogar töten. Setzen Sie die ersten Fische daher erst nach zwei bis drei Wochen ein und füttern Sie diese sparsam, um die Wasserbelastung gering zu halten. In der Regel haben sich nach gut vier Wochen ausreichend Bakterien im Filter angesiedelt, sodass dieser in der Lage ist, bei voller Leistung alle organischen Abfälle im Aquarium zu verarbeiten.

Volle Filterleistung nach 4 Wochen

Während Sie den Filter im Aquarium einlaufen lassen, sollten Sie die Wasserwerte ständig überprüfen. So können Sie schnell feststellen, ob ph–Wert, Nitrit–, Nitrat– oder Amoniakgehalt die Grenzwerte überschreiten und somit das Leben Ihrer Fische schützen.

Durch den Kauf von Bakterienkulturen können Sie die Einlaufzeit Ihres Filters im Aquarium verkürzen. Die Bakterien besiedeln den neuen Filter sehr zügig und machen ihn schnell einsatzbereit. Eine andere Möglichkeit besteht darin, den Filter mit ein wenig Filtermaterial eines bereits eingelaufenen Filters zu impfen und so die Bakterienbesiedelung zu beschleunigen. Achten Sie bei dieser Methode jedoch darauf, nur Filtermaterial aus einem einwandfrei gepflegten Aquarium zu nehmen, um keine Krankheitskeime einzuschleppen.