Menu
Aquarium Channel
Ihr Aquarium Ratgeber
Aquarium Channel
Der ultimative Fischratgeber
Aquarium Channel
Fachkundige Information rund um Ihr Aquarium

Beleuchtungsdauer und Aquarium Licht

Nachahmung von Tag und Nacht

Wie viele Stunden pro Tagen benötigen Sie Beleuchtung in Ihrem Aquarium? Licht ist das Lebenselixier für Ihre Pflanzen und bewirkt sowohl Wachstum als auch Sauerstoffbildung. Die meisten Ihrer Pflanzen kommen aus tropischen Gebieten und sind daher gleich bleibende Verhältnisse und 12 bis 14 Stunden Tageslicht gewohnt. Daher sollten Sie Ihr Aquarium Tageslicht–unabhängig aufstellen und ebenfalls zwischen 12 und 14 Stunden für Beleuchtung sorgen. Grundsätzlich gilt, dass längere Beleuchtung nicht schadet, eine kürzere Beleuchtungsdauer das Pflanzenwachstum jedoch hemmt. Im Gegensatz zu Pflanzen sind Fische hier weniger anspruchsvoll und würden in der Regel mit 8 bis 10 Stunden Aquarium Licht gut auskommen. Je besser Sie die natürlichen Lebensbedingungen Ihrer Fische und Pflanzen nachahmen, desto wohler fühlen sich diese.

Reduzierung des Lichts zur Algenbekämpfung

Zu schwache Aquarium Beleuchtung – ganz gleich von welcher Dauer – hemmt das Pflanzenwachstum. Zu lange und zu starke Beleuchtung dagegen fördert die Entwicklung von Grünalgen. Um erfolgreich gegen Algen vorzugehen, empfiehlt es sich, die Schaltuhr der Beleuchtung umzuprogrammieren. Verkürzen Sie einfach die Dunkelzeit in der Nacht und legen Sie stattdessen um die Mittagszeit eine Pause von ein bis zwei Stunden ein. Das schadet den Pflanzen und Fischen nicht, die Algen hingegen verschwinden. Denken Sie außerdem daran, das Aquarium Licht erst frühestens eine halbe Stunde nach der letzten Fütterung abzuschalten, um Ihren Fischen eine reibungslose Nahrungsaufnahme zu ermöglichen.