Menü
Aquarium Channel
Ihr Aquarium Ratgeber
Aquarium Channel
Der ultimative Fischratgeber
Aquarium Channel
Fachkundige Information rund um Ihr Aquarium
Voriger
Nächster

Grundausstattung: Aquarium Beleuchtung

Wissenswertes zur Aquarienbeleuchtung

Die Beleuchtung im Aquarium gehört neben Filter und Heizung zu den wichtigsten Grundausstattungselementen eines Aquariums. Die richtige Beleuchtung erfüllt dabei gleich mehrere Aufgaben: Zum Einen benötigen Pflanzen zum Leben und Wachsen ausreichend Licht. Nur mit genügend Licht kann mittels Fotosynthese Sauerstoff produziert und abgegeben werden, was wiederum Ihren Fischen zu Gute kommt. Zum Anderen simulieren Sie mit dem Ein– und Ausschalten der Beleuchtung Tag und Nacht und ein hell beleuchtetes Aquarium bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit Ihre Fische zu bewundern. Normales Tageslicht ist hierfür zu schwach, schlecht prognostizierbar und sonnige Fensterplätze sind zudem sehr starkem Algenwachstum ausgesetzt. Eine künstliche und fachgerechte Aquarium Beleuchtung ist daher unumgänglich.

Welche Beleuchtung ist die Richtige?

Mittlerweile gibt es viele Arten der Aquarium Beleuchtung, und jede hat seine Vor– und Nachteile. In diesem Bereich des Aquarium Lexikonserfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Beleuchtung. Folgende Themen werden dabei genauer behandelt:

Lebenselixier Licht

Pflanzen unter Wassser benötigen deutlich mehr Licht als Landpflanzen, da die Lichtstrahlen durch das Wasser gebrochen und abgeschwächt werden. Bei unzureichender Aquarium Beleuchtung stockt das Wachstum, und empfindliche Pflanzentypen sterben ab. Wenn Sie also Wert auf üppiges Pflanzenwachstum legen, empfiehlt es sich für ausreichend Licht zu sorgen. Bei kleinen 60 Liter Aquariendagegen reichen oft schon Energiesparlampen für die Beleuchtung aus. Informieren Sie sich schon vor dem Kauf ausreichend im Zoofachhandel und beleuchten Sie im Sinne Ihrer Pflanzen lieber zu stark als zu schwach.