Menü
Aquarium Channel
Ihr Aquarium Ratgeber
Aquarium Channel
Der ultimative Fischratgeber
Aquarium Channel
Fachkundige Information rund um Ihr Aquarium
Voriger
Nächster

Fischsorten im Aquarium

Größenunterschiede bei Aquarienfischen

Gerade unerfahrene Aquarianer erwartet nach dem ersten Kauf von verschiedenen Fischsorten für das Aquarium eine böse Überraschung. Die gekauften Jungfische, die im Zoofachgeschäft oft nur wenige Zentimeter groß waren, wachsen und wachsen und entwickeln sich zu richtigen Riesenfischen im Aquarium. Diese Problematik ist gar nicht so unüblich und sollte daher schon im Vorfeld verhindert werden. Die meisten Fische im Zoofachhandel sind Jungfische, die ihre letztendliche Größe noch nicht erreicht haben. Genaue Vorabinformation über die angestrebten Fischarten verhindern hier den Kauf einer zu großen Fischart.

Größe von Fischsorten im Aquarium

Um einen Fehlkauf und damit eine zu große Fischart für das eigene Aquarium zu verhindern, sollten Sie sich immer schon vor dem Kauf über die zu kaufenden Fische informieren. Am Besten lassen Sie sich den lateinischen Namen der Fische geben oder suchen ihn im Vorfeld heraus – über ihn lässt sich Größe und Lebensgewohnheiten der jeweiligen Fischsorte genau bestimmen.

Folgende Fischsorten sind zu groß für ein durchschnittliches Aquarium:

  • Haiwelse
  • Lungenfische
  • Großwüchsige Buntbarsche
  • Viele Welsarten wie der Kiemensackwels, der Spatelwels oder der Schilderwels
  • Prachtschmerlen

Sollten Sie einen ungeplanten Fischkauf machen, ohne vorher die Zeit zur Vorabrecherche gehabt zu haben, dann ziehen Sie am Besten den Zoofachhändler zur Beratung heran. Er muss Ihnen im Normalfall eine qualitative Aussage über die Daten der verschiedenen Fischsorten im Aquarium machen können.