Menü
Aquarium Channel
Ihr Aquarium Ratgeber
Aquarium Channel
Der ultimative Fischratgeber
Aquarium Channel
Fachkundige Information rund um Ihr Aquarium

Lauterzeugung der Fische

Kommunikation durch Laute

“Stumm, wie ein Fisch im Wasser“ – diesen Satz kennen wohl die meisten. Doch trifft er auch wirklich zu? Viele Aquarianer können hier wohl guten Gewissens vom Gegenteil berichten. Auch Fische im Aquarium geben oft verschiedene Laute von sich. Auch wenn die Lauterzeugung der Fische im Aquarium nicht mit gesprochenen Worten oder Tönen im herkömmlichen Sinn vergleichbar ist, so kann man doch unterschiedliche Laute feststellen. Diese Laute können von Fischart zu Fischart variieren, äußern sich in den meisten Fällen jedoch durch ein Knackgeräusch.

Lauterzeugung: Entstehung und Funktion

Die Lauterzeugung der Fische im Aquarium äußert sich meist durch verschiedene Knacklaute. Diese entstehen, wenn manche Aquarienfischarten ihre Skelettteile aneinander reiben. Die dadurch erzeugten Knacklaute dienen der Kommunikation untereinander und werden meist zur Balz oder für Revierkämpfe eingesetzt. Besonders die männlichen Fische beherrschen daher die Erzeugung von Lauten.

Je nach Aquarienfischart, die Sie in Ihrem Aquarium halten, können Sie diese Laute immer wieder hören und auch das dazugehörige Verhalten beobachten. Wenn Sie eher lärmempfindlich sind oder einen leichten Schlaf haben, sollten Sie schon beim Kauf der Aquarienfische darauf achten, keine entsprechenden Arten zu nehmen oder das Aquarium alternativ nicht im Schlafzimmer aufzustellen.