Menü
Aquarium Channel
Ihr Aquarium Ratgeber
Aquarium Channel
Der ultimative Fischratgeber
Aquarium Channel
Fachkundige Information rund um Ihr Aquarium
Voriger
Nächster

Das Geschlecht Ihrer Aquarienfische

Unterscheidung von Männchen und Weibchen

Die Unterscheidung und Bestimmung des Geschlechts bei Aquarienfischen ist oft schwieriger als man meinen möchte. Während man viele Arten bereits an der Färbung erkennen kann, lassen sich andere Aquarienfischarten rein äußerlich überhaupt nicht unterscheiden. Eine Ausnahme bildet selbst bei diesen Fischen die Balz– und Laichzeit, in der man das Geschlecht der Aquarienfische meist an der Farbe oder den fülligen Bäuchen erkennen kann.

Das Geschlecht der Aquarienfische erkennen

Im Folgenden finden Sie einige Hinweise, wie Sie das Geschlecht Ihrer Aquarienfische erkennen können:

  • Manche Aquarienfischarten erkennen Sie an der Färbung. Oft haben männliche Fische eine deutlich stärkere Färbung als die Weibchen. Hier ist jedoch Information notwendig, denn bei den Purpurprachtbarschen sind beispielsweise die Weibchen auffälliger gefärbt und haben zusätzlich einen roten Bauchfleck.
  • Oft haben Männchen größere und auffälligere Flossen als die Weibchen. Zudem sind Männchen bei vielen Fischarten auch größer als die kleineren, manchmal auch dickeren Weibchen.
  • Bei einigen Aquarienfischarten, wie den Zahnkarpfen, weisen die Männchen ein so genanntes Gonopodium auf. Dies ist eine Afterflosse, die als Begattungsorgan dient und bei Weibchen fehlt.
  • In vielen Fällen haben die Männchen auch nur zur Balz– und Laichzeit eine stärkere Färbung oder großflächigere Flossen als die Weibchen.
  • Während der Laichzeit haben Weibchen oft einen dunklen Trächtigkeitsfleck direkt hinter der Afterflosse, während Männchen typische Eiflecken auf der Afterflosse haben.

Sie sehen also, dass das Geschlecht der Aquarienfische bei vielen Arten oft gar nicht so leicht zu bestimmen ist. Am Besten informieren Sie sich bereits beim Kauf der Fische über ihre artspezifischen Eigenschaften und Erkennungsmerkmale.